08.11.2010, von eDarling Redaktion
7085

Attraktivität: Zeigen Sie sich von Ihrer besten Seite

Attraktive blone Frau schaut durch ein Herbstblatt und lächelt
Ihr Aussehen hat zweifellos einen Einfluss darauf, wie attraktiv Sie auf andere Menschen wirken. Ihre persönliche Anziehungskraft geht aber weit über Ihr äußeres Erscheinungsbild hinaus. Finden Sie heraus, wie Sie Ihren Attraktivitätsfaktor auch ohne Gewichtsverlust oder eine neue Frisur um ein Vielfaches steigern können.

Attraktivität spielt im Leben allgemein und bei der Partnersuche im Speziellen eine Rolle, denn eine hohe Anziehungskraft wird von vielen Singles mit größerer Auswahl, besseren Möglichkeiten und mehr Erfolg bei der Suche nach einem Partner gleichgesetzt.

Aber was entscheidet wirklich darüber, wie attraktiv Sie auf andere wirken? Ist Attraktivität ein objektiver oder subjektiver Wert? Kommt es nur auf Ihr Aussehen an? Welchen Einfluss hat Ihre Persönlichkeit auf Ihre Anziehungskraft? Gibt es Wege, Ihre Attraktivität zu steigern, oder müssen Sie mit dem leben, was Sie haben? Lesen Sie hier, wie Sie sich von Ihrer attraktivsten Seite zeigen, ohne dabei Ihr Aussehen zu verändern.
 

Die Schönheitsfalle

Unsere Gesellschaft verbindet Attraktivität vor allen Dingen mit dem äußeren Erscheinungsbild. Täglich wird uns suggeriert, um als attraktiv zu gelten, müsse man einem bestimmten Schönheitsideal entsprechen. Dieser Erwartungsdruck ist nicht nur unrealistisch und frustrierend, sondern führt auch dazu, dass wir ein negatives Selbstbild entwickeln und uns schlecht fühlen. Diese Selbstzweifel lassen uns wiederum unattraktiv erscheinen – ein Teufelskreis.

Wir möchten Ihnen an dieser Stelle nicht erklären, wie Sie Ihre Attraktivität mit einem neuen Haarschnitt oder einer aktualisierten Garderobe steigern, sondern wollen Ihnen zeigen, dass der Grad Ihrer Attraktivität nicht nur durch Ihre äußere Erscheinung bestimmt wird. Auch veranschaulichen wir Ihnen, dass Sie sehr wohl einen Einfluss darauf haben, wie attraktiv Sie auf andere wirken.

Obwohl das Aussehen eines Menschen zu seiner Attraktivität beiträgt, ist der optische Eindruck nur einer von vielen Aspekten. Das Verhalten, die Lebenseinstellung und die Art, wie eine Person auf andere Menschen eingeht, haben in gleichem Maße Einfluss auf ihre Anziehungskraft. Sie zweifeln? Sicherlich haben auch Sie eine durchschnittlich aussehende Person in Ihrem Bekanntenkreis, die mit ihrer mitreißenden Art und ihrem Elan die Herzen im Sturm erobert. Und bestimmt sind auch Sie schon einmal einem Menschen begegnet, der zwar schön anzusehen war, den Sie aufgrund seines unsympathischen Charakters jedoch als unattraktiv empfanden.
 

Jenseits der Optik

Weil Schönheit eben nicht der Stein der Weisen ist, wenn es um Attraktivität geht, möchten wir uns auf die Charakteristika konzentrieren, die jenseits der äußeren Erscheinung Ihre persönliche Attraktivität bestimmen. Hier sind einige Schönheitstipps für Ihre Persönlichkeit, die Ihnen bei der Navigation durch den Dating-Dschungel von Nutzen sein können:
 

Selbstbewusstsein steigert Ihre Attraktivität

Die meisten Menschen umgeben sich bevorzugt mit Personen, die sich in ihrer Haut wohlfühlen und sich selbst zu schätzen wissen. Unsicherheit wirkt selten anziehend. Kaum jemand genießt es, anderen dabei zuzusehen, wie sie sich selbst herabsetzen oder schlecht über andere reden, um auf diese Weise selbst besser dazustehen. Sollten Sie selbst zu Unsicherheit neigen, besinnen Sie sich auf Ihre Stärken. Finden Sie heraus, was Ihnen ein Gefühl der Selbstsicherheit verleiht und was Sie der Welt und einem Partner zu geben haben. Haben Sie erst einmal die Qualitäten ausgemacht, die Sie zu einem einmaligen, interessanten und wertvollen Menschen machen, werden Sie diese Vorzüge auch ausstrahlen.
 

Begeisterung steigert Ihre Attraktivität

Ein Mensch, der Ziele hat und diese mit Leidenschaft verfolgt, wirkt attraktiver auf seine Umwelt als jemand, der kaum Eigeninitiative zeigt und nur schwer zu begeistern ist. So haben vor allem jene Menschen eine besonders bestechende Wirkung auf ihre Umwelt, die Feuer und Flamme für etwas sein können. Verfolgen Sie also nicht nur weiter Ihre Interessen, sondern probieren Sie auch neue Dinge aus, die Ihnen reizvoll und interessant erscheinen. Erweitern Sie Ihre Fähigkeiten und Kompetenzen und entdecken Sie Freizeitbeschäftigungen, die Sie erfüllen und faszinieren.
 

Gekonnte Selbstdarstellung steigert Ihre Attraktivität

Beachten Sie, wie charmant und anziehend ein gewandter Gesprächspartner auf andere wirkt. Er gibt seinen Zuhörern ein beschwingtes Gefühl, reißt sie mit und versteht es, das Eis zu brechen. Die kunstvolle Kommunikation ist jedoch keine Eigenschaft, mit der man geboren wird. Stattdessen handelt es sich um ein Verhalten, das man erlernt und zeit seines Lebens trainiert. Sollte es Ihnen selbst also schwerfallen, ein Gespräch zu beleben, können Sie sich darauf konzentrieren, sich die rhetorischen Kniffe eines guten Gesprächspartners bewusst zu machen und Ihre eigenen Fähigkeiten mit jeder Unterhaltung zu verbessern.
 

Aktives Zuhören steigert Ihre Attraktivität

Attraktiv wirken Sie immer dann, wenn Sie eine positive Emotion in einem anderen Menschen erzeugen. Wecken Sie ein angenehmes Gefühl bei Ihrem Gegenüber, indem Sie aufmerksam zuhören und aufrichtiges Interesse zeigen an dem, was Ihren Gesprächspartner beschäftigt. Diese sehr wirksame Methode Sympathie zu erregen wird häufig vernachlässigt. Das interessierte Zuhören hat also einen positiven Einfluss darauf, wie wir von anderen Menschen wahrgenommen werden.
 

Optimismus steigert Ihre Attraktivität

Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass eine negative Herangehensweise oft Negatives nach sich zieht? Oder dass eine positive Einstellung ansteckend wirkt? Menschen, die alles aus einem pessimistischen Blickwinkel betrachten, wirken eher abschreckend als anziehend. Wenn Sie also eher ein Das-Glas-ist-halb-leer-Typ sind, sollten Sie diese Haltung überdenken.

Wir fordern Sie heraus, Ihr Verständnis von Attraktivität weiter zu fassen als bisher. Achten Sie doch einfach einmal darauf, was Sie an anderen Menschen attraktiv finden. Bestimmen Sie dann Ihre eigenen Stärken und Schwächen. Seien Sie ehrlich zu sich selbst und offen für Entwicklung und Veränderung. Schließlich geht es bei jeder wichtigen Beziehung um gemeinsames Wachsen, gegenseitige Inspiration und Herausforderung.

Wenn es darum geht, das Interesse eines Menschen zu wecken, der Sie erfüllt und glücklich macht, bedarf es etwas mehr als eines neuen Haarschnitts oder eines pfiffigen Outfits. Wir empfehlen Ihnen daher, auch mit Ihren inneren Reizen zu glänzen.

eDarling Redaktion 2010

Sie haben Fragen? Dann schreiben Sie an redaktion@edarling.de.