Sexualität

Das Versprechen der Enthaltsamkeit – ein Liebesbeweis der besonderen Art
 

Mit dem Sex bis zur Hochzeitsnacht zu warten, können sich heutzutage nur wenige Paare vorstellen, wie die Studie „Worauf Deutsche zwei Wochen verzichten könnten“ der TNS Emnid bestätigt. Von den über 1000 befragten Deutschen gaben 97 Prozent an, dass für sie eine nur zweiwöchige sexuelle Abstinenz unvorstellbar sei.1 Versteckt sich hinter dem Versprechen zur sexuellen Enthaltsamkeit nun eine längst überholte Moralvorstellung oder ist es der Schlüssel für eine dauerhafte Ehe?

Wie stehen Sie zu Enthaltsamkeit vor der Ehe?Können Sie der Versuchung widerstehen?

„Sex and the City“, „Showgirls“ oder „Body of Evidence“: Die Liste der Spielfilme in denen Sexualität eine zentrale Rolle spielt, ist lang. Das ehemalige Tabuthema Sex wird heutzutage von den Medien verstärkt thematisiert und wurde somit aus dem sicheren Hafen – nämlich unserem privaten Schlafzimmer - auf die große Showbühne des allabendlichen Fernsehprogramms gehoben.


Sex zu haben ist also nichts Besonderes mehr. Doch können Sie sich wirklich vorstellen, möglicherweise jahrelang dem körperlichen Verlangen, Ihrem Partner ganz nahe zu sein, zu widerstehen?

Enthaltsamkeit ist nicht gleich Enthaltsamkeit

Ob aus religiösen, kulturellen oder gesundheitlichen Gründen oder schlichtweg aus Überzeugung – die Motive für ein Leben in sexueller Abstinenz sind vielfältig.
Vielleicht wollen Sie sich aber auch einfach für den oder die „Richtige/n“, der/die Sie wirklich liebt, aufheben? Dabei ist Enthaltsamkeit nicht gleich Enthaltsamkeit – ob „nur“ der Koitus gemeint ist oder jegliche sexuelle Intimität ausgeschlossen wird, hängt von der Definition ab.

Trend zu Keuschheit?

Gibt es heutzutage bereits einen Keuschheitstrend? Die Organisation „Wahre Liebe wartet“ zählt beispielsweise im Jahr 2012 bereits 10.000 Mitglieder in 100 Ländern weltweit im Alter von 16 bis 20 Jahren, die sich öffentlich der Keuschheit verpflichten. Die Mitglieder bekennen sich dazu, freiwillig keinen Sex vor der Ehe zu haben.


Die Organisation gibt an, dass sich sexuelle Enthaltsamkeit auf viele Teile des Lebens positiv auswirkt. Sie verleiht vielen Mitgliedern Willensstärke und das Gefühl, sich in jeder Situation unter Kontrolle zu haben. Keuschheit in einer Beziehung zu praktizieren kann außerdem das Seelen- und Gefühlsleben stärken. So können Sie sich emotional völlig auf die erste große Liebe einlassen, ohne von physischem Verlangen abgelenkt zu werden.


„Manche Paare haben im Laufe einer langjährigen Beziehung auch die Lust aufeinander verloren. Der Grund dafür sind häufig unerfüllte Bedürfnisse. Wenn die Luft raus ist, arbeiten Paartherapeuten mit der sogenannten Paradoxen Intervention – also der Verschreibung des Gegenteils dessen, was erreicht werden soll – um wieder eine sexuelle Spannung zwischen den Partnern zu erzeugen.“, erläutert eDarling-Psychologin Dr. Wiebke Neberich.

Wer keusch lebte hat eine stabilere Ehe

Der keusche Lebensstil kann sich positiv auf die Stabilität Ihrer Ehe auswirken und ermöglicht Ihnen vielleicht den Traum der ewigen Liebe zu leben: Die Studie „Good things come to couples who wait“ der Brigham Young University’s School of Family Life in Utah belegt, dass Paare, die vor ihrem Eheversprechen keusch gelebt haben, eine glücklichere und erfolgreichere Ehe führen.2


Demnach wären von den 2.000 befragten Ehepaaren jene, welche bis zur Hochzeitsnacht enthaltsam gewesen sind, nun deutlich zufriedener mit ihrer Ehe als andere. So sei nicht nur die Beziehung etwa 22 Prozent stabiler als die jener verheirateten Paare, die bereits vor der Ehe Sex hatten. Auch die sexuelle Zufriedenheit sei um 15 Prozent größer, die Qualität der Kommunikation – welche ein wichtiger Faktor für eine stabile Partnerschaft ist - um immerhin 12 Prozent.
 

Ob Sie mit Ihrem Partner auf die schönste Nebensache der Welt bis zur Hochzeit warten wollen, bleibt letztlich vollkommen Ihnen überlassen. Wichtig ist nur, dass sich beide dabei wohl fühlen und einander lieben.
 


Franziska Krittl, eDarling Redaktion 2012
 

Sie haben Fragen? Dann schreiben Sie an redaktion@edarling.at

 

1 Prof. Dean Busby, „Good things come to couples who wait“, BYM, 2010:
http://news.byu.edu/archive10-dec-benefits.aspx
2 TNS Emnid, Reader's Digest Deutschland (2009): Worauf Deutsche zwei Wochen verzichten könnten; http://de.statista.com/statistik/daten/studie/5802/umfrage/worauf-deutsche-zwei-wochen-verzichten-koennten/
Wahre Liebe wartet – eine internationale Initiative für Personen, die enthaltsam leben wollen: http://wahreliebewartet.de/

You voted 1. Total votes: 368
Bewertung für "Enthaltsamkeit – Kein Sex vor der Ehe?". Durchschnitt: 2.99 von 5 basierend auf 368 Stimmen.
| |
  Kommentar schreiben: Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

 
  0 Kommentare zu "Enthaltsamkeit – Kein Sex vor der Ehe?":
load