Familie

Interview mit Christoph Manhart: „Männer verloben sich heute mehr als je zu vor“ 

 

Wer heiraten möchte, plant den wohl schönsten Tag seines Lebens. Dem Ja-Wort gehen allerdings auch sehr viel Organisation und Vorbereitung voran. Heiratswillige benötigen kompetente Beratung und Ansprechpartner aus den verschiedensten Dienstleistungssparten. Herr Manhart ist der Geschäftsführer des Hochzeitshauses in Berlin und bietet dort alles an, was Heiratswillige sich wünschen – aus einer Hand und unter einem Dach.

Interview mit Christoph ManhartHerr Manhart, stellen Sie sich doch bitte kurz vor und erklären Sie uns, wie es zu der Idee „Hochzeitshaus“ kam.

„Das Hochzeitshaus Berlin entstand aus der Idee, den Heiratswilligen in Berlin und Brandenburg eine erste Anlaufstelle zu geben, wo sie nicht nur einzelne Produkte finden, sondern sich insgesamt über ihre Hochzeit informieren können.“

Welchen Service bieten Sie in Ihrem Hochzeitshaus an? Warum sind Sie die richtige Adresse für Verlobte?

„Neben Brautmode, Herrenmode und Trauringen gibt es auch noch Karten und Dekorationsartikel, Kosmetik und die Hochzeitsplanung, welche nicht nur die komplette Hochzeit organisiert, sondern auch Teilleistungen wie Catering, Floristik, Fotografen usw. Für Verlobte bieten wir natürlich den Verlobungsring! Aber nicht nur den Ring erhalten Sie bei uns, sondern auch den gesamten Antrag. Den planen wir häufig mit Herren, welche wirklich ein besonderes Event für ihren Antrag suchen.“

Welche Schritte gilt es zu durchlaufen, wenn man eine Hochzeit plant, und wie können Freunde und Familie das Hochzeitspaar bei der Planung unterstützen?

„Bei der Hochzeitsplanung gilt es alles zu organisieren, was der schönste Tag im Leben so verlangt. Das ist sehr unterschiedlich bei den Paaren. Feste Größen sind Location, Essen, Trauzeremonie, Übernachtung, Musik und Fotograf. Nun gibt es aber viele weitere Möglichkeiten eine Hochzeit außergewöhnlich zu gestalten. In der professionellen Hochzeitsplanung wird ein richtiges Konzept für den Tag erarbeitet, welches auf das Paar abgestimmt ist; erst dann beginnen die Locationsuche und die Planung der Details.

 

Freunde und Familie helfen meines Erachtens am besten, wenn sie das Paar nach deren Bedarf unterstützen und darauf achten, dass es nicht um die eigenen Ideen und Vorstellungen von Hochzeit geht.“

Viele Frauen träumen von ihrem Hochzeitstag und wissen schon als Kind ganz genau, wie ihr Hochzeitskleid aussehen soll. Wird heutzutage noch immer die klassische Hochzeit im weißen Kleid, mit riesiger Torte und aufsteigenden Tauben gewünscht?

„Naja, bis auf die Tauben ist das im Kern schon richtig. Die Hochzeitstorten werden heute auch schon mal zu Fruchtherzen bzw. ganz leichten Varianten von Torten ohne Zuckerguss und in den unterschiedlichsten Formen, und die Hochzeitskleider sind heute von prächtigen Designerroben bis hin zu schlichten modernen Abendkleidern etwas aufwendiger als damals. Vergessen sollte man aber nicht, dass es immer noch der schönste Tag im Leben sein soll.“

Wer hat Ihrer Meinung nach das Sagen, wenn es um die Planung der eigenen Hochzeit geht: Der Mann oder die Frau?

„Wer hat das Sagen in der Partnerschaft? Es gibt Paare, die sehr ausgeglichen entscheiden, und wiederum Paare, wo nur ein Partner entscheidet. Manchmal entscheidet sogar die Schwiegermutter! Es gibt da also keine Regel. Wichtig ist, das überhaupt etwas entschieden wird und somit einer die Planung vorantreibt.“

Was war der verrückteste oder ausgefallenste Wunsch, den ein Paar im Hochzeitshaus Berlin in Auftrag gegeben hat?

„Das Verrückteste darf ich gar nicht erzählen, sonst würden einige Prominente wohl sehr verärgert sein. Außerdem halten wir das sehr diskret, was Kundenkreis und Wünsche angeht. Für mich persönlich war eine Hochzeitsplanung sehr überraschend. Eine Frau trat an uns heran. Ich sollte ihr mehrere perfekte Hochzeitstags-Konzepte herausarbeiten, an den schönsten Orten, die Deutschland zu bieten hat, um ihren Mann davon zu überzeugen, dass Heiraten in Deutschland schön sein kann. Dieser wollte nämlich mit ihr auf Zypern heiraten. Die Alternative war sonst mit unserem Team nach Zypern zu fahren und dort die Familie des Bräutigams zu überzeugen, auf Zypern eine Hochzeit zu feiern, welche Elemente aus Deutschland und nicht aus Zypern beinhaltet.“

Geben Sie bitte eine Schätzung ab. Wie viel kostet eine Hochzeit in Deutschland durchschnittlich?

„Die Hochzeit gibt es leider nicht. Hochzeiten hängen von der Personenzahl und vom individuellen Umfang ab. Eine solide Hochzeit mit schönen Highlights und vor allem guten Dienstleistungen (da wird ja heute alles auf dem Markt angeboten) kann man je nach Region für 10.000 - 12.000 EUR finden. Dabei wird das Thema Hochzeitsfinanzierung immer wichtiger, da sich viele Paare etwas mehr leisten möchten und ja nach der Hochzeit meist hohe Geldgeschenke erhalten.“

Leider hört man von immer mehr Scheidungen. Sind die Deutschen Ihrer Meinung nach dennoch heiratswillig?

„Die Deutschen heiraten immer noch sehr gerne und sehr bewusst. Warum die Scheidungsraten immer höher werden, hat meines Erachtens etwas damit zu tun, dass heute leider nicht mehr klar ist, dass an einer Beziehung gearbeitet werden muss, auch nach der Hochzeit.“

Da Sie täglich von heiratswilligen Paaren umgeben sind, haben Sie doch bestimmt schon die eine oder andere private Geschichte erzählt bekommen. Was war der schönste Heiratsantrag, von dem Sie gehört haben? Und machen heutzutage noch immer die Männer den Antrag?

„Männer verloben sich heute mehr als je zuvor und individueller als je zu vor. Dabei kann ich natürlich nicht unsere schönsten Anträge verraten! Berlin zum Beispiel ist eine ideale Spielwiese für Anträge. Ich freue mich immer, wenn ich höre, dass der Antrag individuell ist und der Verlobungsring etwas individueller als die Standard-Filialisten-Ringe; also die Trägerin lange Freude daran hat.

Haben Sie zum Schluss noch einen Tipp für das perfekte Hochzeitsgeschenk?

„Ich kann Ihnen sofort das praktischste Hochzeitsgeschenkt nennen: Geld! Aber lassen Sie mich überlegen. Das perfekte Hochzeitsgeschenk ist individuell. Es kommt von Herzen und zeigt, dass man die Person sehr gut kennt. Es zeigt, dass man weiß, was die Person gerade braucht. Es ist unabhängig vom Preis.

 

Ich persönlich schenke gerne einen Brillanten. Das ist so praktisch wie Geld und so schön und vielseitig einsetzbar wie kaum ein anderes Geschenk. Und es kommt sehr gut an; nicht nur bei der Braut!“

 

Vielen Dank für das Gespräch!

 

Mehr Informationen über das Hochzeitshaus Berlin erhalten Sie unter www.hochzeitshaus-berlin.de.

 

 

Anna Bennemann, eDarling Redaktion 2010


Sie haben Rückfragen? Dann schreiben Sie an redaktion@edarling.at.

You voted 1. Total votes: 230
Bewertung für "Interview mit Christoph Manhart: „Männer verloben sich heute mehr als je zuvor“". Durchschnitt: 2.92 von 5 basierend auf 230 Stimmen.
| |
  Kommentar schreiben: Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

 
  0 Kommentare zu "Interview mit Christoph Manhart: „Männer verloben sich heute mehr als je zuvor“":
load