Beziehung

Die Suche nach der wahren Liebe

 

Viele Menschen suchen ein Leben lang nach der wahren Liebe. Doch das, was wir unter der wahren Liebe verstehen, ist eine Idealvorstellung, welche nicht zuletzt durch Literatur und Film geprägt wurde.

 
Viele Singles suchen ewig nach der wahren Liebe.Die idealisierte Liebe

Irgendwann in einer Beziehung kommt sicher der Punkt, an dem Sie sich fragen, ob er oder sie die Richtige ist, um mit ihm/ihr ein Leben lang zusammen zu bleiben. Doch mit der Vorstellung vom richtigen Partner und den hohen Ansprüchen an eine Beziehung, setzen Sie sich permanent selbst unter Druck.


Werden diese selbstgestellten Anforderungen nicht erfüllt, ist es dann offenbar einfacher, sich wieder vom Partner zu verabschieden, als von den Idealvorstellungen einer Beziehung. Im Zweifelsfall wiederholt sich dieser Ablauf dann bei weiteren Partnern, ohne, dass Sie der „wahren Liebe“ ein Stück näher kommen.


Alles nur eine Frage der Einstellung?

Ein erster Schritt zur erfüllten Partnerschaft ist, sich wirklich auf das einzulassen, was Sie haben. Das bedeutet nicht, die Ansprüche bei der Partnerwahl außen vor zu lassen, sondern zu akzeptieren, dass jeder Mensch unterschiedlich ist und seine eigenen Bedürfnisse hat. Sollten Sie sich stets fragen, ob es nicht doch noch eine/n Bessere/n gibt, werden Sie niemals völlig in der Beziehung aufgehen.

 
Wie Sie die „wahre Liebe“ erkennen

Während Pärchen in der ersten Phase des Verliebtseins immer noch sehr darauf achten, wie sie auf den Partner wirken, kommt irgendwann der Punkt, an dem jeder beginnt, sich langsam gehen zu lassen. Das Offenbaren der kleinen Macken und schrulligen Eigenheiten ist aber durchaus als Vertrauensbeweis zu verstehen und ein Zeichen vom Übergang von Verliebtheit zu tatsächlicher Liebe.


Etwa zeitgleich kehrt oft auch im Bett etwas Ruhe ein. Sex bleibt nach wie vor ein wichtiger Bestandteil der Beziehung, verliert jedoch an Bedeutung, wohingegen Vertrauen und Verlässlichkeit im Alltag immer wichtiger werden. Auch wenn die großen romantischen Liebesbeweise weniger werden – viel wichtiger sind die kleinen Gesten, die Selbstüberwindung kosten und dem anderen eine Freude machen.


Da bereits eine gefestigte Vertrauensbasis besteht, gibt es auch keinen Platz mehr für Eifersüchteleien. Im Gegenteil: Es ist wichtig, dem Partner seine Freiräume zu lassen. Niemand kann alleine alle Bedürfnisse des anderen erfüllen. Daher ist es klüger, auch mal getrennt etwas zu unternehmen, anstatt den Partner schlecht gelaunt zum Shoppen mitzunehmen oder der Partnerin einen Besuch im Fußballstadion zuzumuten.

 
Letzten Endes findet jedes Paar so seine ganz eigene Art sich zu lieben und es läuft keinesfalls etwas falsch, wenn Ihre Beziehung nicht so verläuft wie in einem Kinofilm.

 

Gordon Meyer, eDarling Redaktion 2011

 

Haben Sie fragen? Schreiben Sie an: redaktion@edarling.at
 

Total votes: 361
Bewertung für "Wie erkenne ich die wahre Liebe?". Durchschnitt: 3.09 von 5 basierend auf 361 Stimmen.
| |
  Kommentar schreiben: Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

 
  0 Kommentare zu "Wie erkenne ich die wahre Liebe?":
load